Die schönsten Wohngegenden Regensburgs - alle Stadtteile in der Übersicht

Wir lieben Regensburg - und als Immobilienmakler in Regensburg nicht nur von Berufswegen. Wir sind mit der Stadt eng verwurzelt und möchten Regensburgern (und solche die es werden wollen) die wichtigsten Stadtteile vorstellen.

1. Regensburg Brandlberg – Keilberg

Im Nordosten von Regensburg gelegen, wird in diesem Stadtteil aktuell rege gebaut und ist v.a. für Familien interessant. Der Brandlberg ist in den 30er Jahren des 20 Jahrhundert entstanden, um der Wohnungsnot zu begegnen. Der Keilberg blickt auf eine langjährige Historie der primären Nutzung und wird bis heute für den Kalkabbau genutzt. Der Steinbruch dominiert bis heute die Ansicht des Nordostens.

2. Regensburg Mittlerer Westen

In diesem Stadtteil ist durch die Deutsche Bahn vieles im Wandel. Auf dem ehemaligen Güterbahnhof wird Regensburg in den kommenden Jahren wachsen. Ein neues Stadtviertel entsteht aus dem “Nichts” - und so kontrastieren moderne Bauten mit den romantischen Villen des frühen 20ten Jahrhunderts zur Grenze der Innenstadt.

3. Regensburg Burgweinting – Harting

Regensburg Burgweinting-Harting im Regensburger Südosten ist der größte Stadtteil Regensburgs und gehört erst seit 1977 zu Regensburg. Hier ist seit jahren ein stetiger Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen. Der Stadtteil zeichnet sich durch eine hohe Zahl an Neubauten aus und ist vor allem für junge Familien ein attraktiver Stadtteil.

Besonders erwähnenswert ist der Spagat zwischen Stadt und Naturnähe. Das Schutzgebiet Weintinger Hölzl bietet viel Naturnähe und eine Reihe von Spielplätzen.

4. Regensburg Galgenberg

Südlich vom Stadtzentrum gelegen, geht es hier nur noch wissenschaftlichen Fragestellungen und vielleicht ein paar schlechten Student:innen an den Kragen. Einst stand bis 1803 in diesem Gebiet der reichsstädtische Galgen um Todesurteile zu vollstrecken.

Seit den 60er Jahren sind hier Uni und OTH beheimatet, die zu den führenden Universitäten Bayerns zählen. Nicht zuletzt prägen die Studierenden das städtische Erscheinungsbild nachhaltig.

5. Regensburg Großprüfening – Dechbetten – Königswiesen

Die Mischung macht’s: Der Stadtteil Großprüfening – Dechbetten – Königswiesen vereint den dörflichen Charakter von Großprüfening, mit den urbanen Charakter der Hochhäuser von Königswiesen mit dem familienfreundlichen Flair von Dechbetten. In Dechbetten wurde früher Braunkohle abgebaut, die in den 50er Jahren so wichtig war, dass sogar die Autobahn verlegt wurde. Heute gibt es noch eine Zeche und einen geologischen Lehrpfad. In Großprüfening gibt es die einzig verbliebene Donaufähre neben Matting. Raten Sie, in welchem Stadtteil die Fronteris Makler Ihr Immobilienbüro hat?

6. Regensburg Innenstadt / Altstadt

Die Innenstadt ist der berühmteste Stadteil in Regensburg - seit 2006 ist die Regensburger Altstadt mit Stadtamhof UNESCO-Welterbe. Neben dem Dom ist die Steinerne Brücke das Wahrzeichen. Jüngster und prominenter Zuwachs ist das Bayerische Landesmuseum. Die Innenstadt ist das beliebteste Wohnviertel von Singels und Paaren zwischen 30-40 Jahren

7. Regensburg Konradsiedlung – Wutzlhofen

1924 wurde der Stadtteil nach Regensburg eingemeindet und grenzt an Regensburg Sallern und Brandlberg an. Die Konradsiedlung entstand in den 1930er Jahren im Rahmen einer Wohnbauoffensive mit rund 5 000 Eigenheimen als Schottenheimsiedlung.

8. Regensburg Kumpfmühl – Ziegetsdorf – Neuprüll

Nicht nur die Innenstadt ist der älteste Stadtteil Regensburgs, sondern auch Kumpfmühl - hier stand bereits 79 n.chr. das erste römisches Kohortenlager “ Kastell Kumpfmühl”. Heute steht auf dem Gebiet die Kirche St. Wolfgang - erfahren Sie mehr über die Geschichte von Regensburg.

9. Regensburg Oberisling – Leoprechting – Graß

Der Stadtteil im Regensburger Süden besteht eigentlich aus drei Dörfern und wurde 1977 nach Regensburg eingemeindet. Heute sind die drei Dörfer durch das Personal der Uniklinik geprägt, die in diesem Stadtteil ansässig ist.

10. Regensburg Ober- und Niederwinzer – Kager

Der wohl dörflichste Stadtteil im Regensburger Westen zeichnet sich durch Gemüseanbau aus - bereits seit dem 8. Jahrhundert wurde hier von den Römern Wein an den Hängen kultiviert.

11. Regensburg Kasernenviertel

Das Regensburger Kasernenviertel entstand im 20ten Jahrhundert und war lange Zeit geprägt durch Kasernen, Industrie und Gewerbe. In der heutigen Zeit verwandelt sich das Viertel immer mehr in ein Wohngebiet - die Immobilienstruktur wird durch städtebauliche Massnahmen aufgewertet.

12. Regensburg Ostenviertel

Das Regensburger Ostenviertel ist Hafenviertel blickt auf seine Nutzung bis in die Römerzeit zurück. Auch heute ist das Stadtviertel von Hafen und Gewerbe geprägt. Aber der Stadttei ist einem großen Wandel unterworfen - so steht auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik heute ein modernes Wohnviertel und der Schlachthof wird zu einem Tagungszentrum umgebaut.

13. Regensburg Reinhausen

Der Stadtteil im Regensburg Norden ist der traditionelle Arbeiterstadtteil. Zahlreiche Handwerker haben in diesem Stadtteil ihren Sitz - aber auch große Unternehmen. Eins war es das größte Dorf der Oberpfalz mit 5.000 Einwohnern, bis es 1924 eingemeindet wurde. In dem 197 Hektar großen Stadtteil leben 9.217 Menschen.

14. Regensburg Schwabelweis

Vor 1200 Jahren, nämlich 821 wurde Schwabelweis (heute im Regensburger Nordosten gelegen) das erste Mal urkundlich erwähnt. Schwabelweis ist ein sehr gegensätzlicher Bezirk, in dem alte Industrieanlagen auf Naturschutzgebiete und familienfreundliche Wohngebiete treffen.